Über uns

Als wir im Spätherbst 2014 die Entscheidung getroffen haben, einen Spendenlauf zu veranstalten, wussten wir nicht, welches Abenteuer vor uns liegen würde. Unser Ziel war klar: ein außergewöhnliches Event zu veranstalten, bei dem möglichst viele Spenden für unsere dringend zu renovierende Beiseförther Kirche zusammen kommen. Dieses Ziel ist auch der Ursprung des Names „Dirty Church Run“. Wenn ihr sehen wollt, wie das Abenteuer „1. DCR“ ausgegangen ist, könnt ihr einen Bericht des Hessischen Rundfunks anschauen, indem Henning vom Orgateam – und Pfarrer unsere Kirchengemeinde – noch ein wenig mehr zur Entstehung des DCR erklärt.

Nach dem riesigen Erfolg des ersten Laufes und dem positiven Feedback war für uns schnell klar, dass wir gerne weitermachen möchten. Als Orgateam kennen wir uns alle schon aus der Schule und haben bereits viele unterschiedliche Projekte gemeinsam gestemmt – immer ehrenamtlich, immer in der festen Überzeugung, dass wir als Christen helfen wollen. Allen ist daher nach dem ersten Lauf klar gewesen, dass wir mit dem DCR nicht nur unsere Kirchengemeinde unterstützten wollen, sondern über die Gemeinde- und Kirchengrenzen hinaus schauen. So wurde das Konzept der Projekte geboren, denen die Startgelder zu 100% zugute kommen, und aus denen die Church Runner bei der Anmeldung auswählen können. Soweit wir wissen, ist dies einmalig unter den vielen Dirt Runs.

Mittlerweile freuen wir uns auch sehr darüber, dass der Lauf in unserer Gemeinde (und darüber hinaus) so gut ankommt und der Tag auf dem Beiseförther Sportplatz genau das ist, was wir uns immer gewünscht haben: Ein herausfordernder Lauf in besonderer Atmosphäre und ein entspanntes Gemeinde- und Dorffest für alle.

Wir freuen uns auch 2019 wieder auf euch!

Henning, Daniel, Sascha, Matthias und Martin

Privacy Policy Settings